Für den guten Zweck … Quark-Streuselkuchen

Heute spielen die kleinen das erste mal Fußball. F-Jugend, gegen den Nachbarort! Das wird eine große Gaudi. Dazu ein paar selbstgebackene Kuchen für die Vereinskasse, nach dem Spiel werden alle Hungrig sein.

Streuselteig
Streuselteig

Der Kuchen ist recht simpel herzustellen, der Teig wird als Trägermaterial für den Quark verwendet und kommt gleichzeitig (quantenverschränkt) auf den Quark als Streusel mit drauf:

  • 250g Butter
  • 250g Zucker
  • 1 Tüte Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tüte Backpulver
  • 500g Mehl

Alles schön mit dem Knethaken vermischen, wird ziemlich krümelig. 3/4 des Teiges auf dem Blech verteilen und schön fest drücken. Der Rest kommt später als Streusel drüber.

wer findet den Lifehack?
wer findet den Lifehack?

Dazwischen kommt:

  • 1kg Quark
  • 1 Tüte Vanillepuddingpulver
  • 200g Zucker
  • 1 Ei
  • 2-3 Teelöffel Zitronensaft

Alles gut verrühren, bis die Masse schön cremig ist. Dann rauf auf den Teig und in die Masse noch ein wenig Obst rein drücken, Himbeeren, Erdbeeren, Aprikosen, Kirschen … was die Crowd so mag.

Vor dem Backen
Vor dem Backen

Dann bei 175°C Ober-/ Unterhitze, mittlere Schiene für ca. 40min in den Ofen.

Und zu guter Letzt, schmecke lasse!

2 Antworten auf „Für den guten Zweck … Quark-Streuselkuchen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.